11.11.2017 He I: OFC Kickers 1901 e.V. – TuS Griesheim 26:26 (15:13)

Am Samstag war in Offenbach die TuS Griesheim, ein unmittelbarer Konkurrent im Abstiegskampf, zu Gast.

Leider begannen die Kickers äußerst nervös und ermöglichten dem Gegner durch unnötige Fehlwürfe und vermeidbare technische Fehler durch einfache Tore bis zur siebten Minute mit 4:0 in Führung zu gehen. In der Folge kämpfte sich der OFC Tor um Tor heran und insbesondere durch schnelles Umschaltspiel wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Obwohl das Spiel in dieser Phase von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war es die stärkste Phase unseres Teams, sodass wir uns einen Vorsprung von sechs Toren erkämpften. Leider ließ bei den Offenbachern die Konzentration wieder nach und die komfortable Führung schmolz bis zur Halbzeit auf zwei Tore.
Im zweiten Abschnitt konnten unsere Jungs nicht mehr als drei Tore absetzen und die Griesheimer blieben auf Tuchfühlung. In der Endphase fehlte uns die Cleverness den wichtigen Sieg und die zwei Punkte einzufahren. 28 Sekunden vor dem Spielende glichen die Gegner aus und der OFC schaffte es nach einer letzten Auszeit nicht mehr den Siegtreffer zu erzielen.
Trainer Sadri: Sicherlich war das heute für uns ein Punktverlust. Meine Mannschaft muss die Nervosität und die damit verbundene Fehlerhäufigkeit ablegen. Die Jungs sollen ohne Druck in die Spiele gehen und ich würde mir wünschen, dass die sehr guten Trainingsleistungen auch bei den Spielen abgerufen werden.
Am kommenden Samstag kommt es zum nächsten Abstiegsduell bei der HSG Rodenstein und wir hoffen auf die Unterstützung unserer Fans.

Es spielten: Florian Ritter, Christopher Rieth, Christian Weis, Fabian Sauer, Carl-Philipp Erk (9), Cornelius Göbel (5), Jannis Ruhnau (2), Michael Weis, Michael Ritter, Paul Markovic (3), Pascal Strohl, Max Langsdorf, Dennis Epping (4), Daniel Adolph (3)