17.03.2018, He I: OFC Kickers 1901 e.V. – SKG Roßdorf 24::40 (13-17)

Am Samstag war mit der SKG Roßdorf ein Team aus dem Mittelfeld der Tabelle zu Gast. Nachdem quantitativ sehr dünnen Kader im letzten Spiel war diesmal die Bank voll.

Jedoch fehlten mit Paul Markovic und Tomislav Broz zwei sehr wichtige Spieler für den Rückraum. Trotzdem wollte der OFC unbedingt punkten um wieder den Abstiegsplatz zu verlassen.
Von Beginn an ging der Gegner in Führung und nutzte seine Chancen konsequent. Die Kickers hingegen bekamen weder in der Abwehr richtigen Zugriff auf die gegnerischen Spieler. In der Offensive fehlte die notwendige Geduld und es wurde oftmals zu früh und zu unkonzentriert abgeschlossen. Bis zur 12.Minute konnte der OFC den Rückstand auf zwei Tore begrenzen, doch in den folgenden Minuten zogen die Roßdorfer Tor um Tor davon. Kurz vor der Halbzeitpause nutzten die Offenbacher einige technische Fehler und reduzierten den Rückstand auf vier Tore.
Die Fans des OFCs erhofften sich eine Leistungssteigerung ihres Teams im zweiten Spielabschnitt. Leider baute der Gegner seinen Vorsprung kontinuierlich aus und die Kickers waren nicht in der Lage dagegen zu halten. Besonders bitter waren die letzten zweieinhalb Minuten in denen die Offenbacher fünf Tore in Folge kassierten. Insgesamt war es wohl eine der schlechtesten Leistungen der Kickers in dieser Saison.
Sicherlich war dieses Spiel für den OFC eine bittere Lehrstunde, doch müssen nun alle Kräfte für das nächste Wochenende gebündelt werden. Am nächsten Sonntag steht um 18 Uhr das Kellerderby gegen die TuS Griesheim auf dem Spielplan. Natürlich wird diese Begegnung für den Klassenerhalt eine sehr wichtige Bedeutung haben. Unsere Jungs haben schon mehrfach bewiesen, dass sie es besser können. Bitte kommt alle in Euren roten Kickers-Trikots nach Griesheim und treibt die Kickers zum Sieg.

Es spielten:
Florian Ritter, Christopher Rieth, Christian Weis (4), Fabian Sauer, Carl-Philipp Erk (3), Michael Weis (3), Michael Ritter (2), Daniel Adolph, Wojciech Michalik (3),Sercan Aslam (1), Max Langsdorf, Florian Küchler (6), Dennis Epping (2)