19.11.2017 wB: SG Hainhausen a.K. - OFC (7:10) 16:24

Ein überraschender, aber an diesem Tag verdienter Sieg für die OFC-Mädels!

Zum einen Dank einer starken Abwehrleistung in Verbindung mit einer erneut tollen Leistung von Chantal im Tor (allein fünf Paraden in der ersten Halbzeit) und einer unbändigen Caro, die ihre Leistung mit einer zweistelligen Trefferausbeute krönte.
Die Gastgeber waren dennoch ein stark besetzter Gegner, der uns mit vielen Laufbewegungen im Angriff ein ums andere Mal in arge Schwierigkeiten brachte. In 1:1-Aktionen konnten wir den SG-Rückraum jedoch gut ich Schach halten.
Eine Vorentscheidung schien gefallen, als wir nach dem 1:1 in zwölf Abwehraktionen kein Tor zuließen und mit 6:1 in Führung gehen konnten. Beim 12:8 im zweiten Durchgang hatten wir aber eine Schwäche-Phase und kassierten drei Tore in Folge, doch anstatt zu Wackeln erzielten wir unsererseits drei Tore in Folge und hatten wieder einen beruhigenden 4-Tore-Vorsprung. Diesen konnten wir durch ein erneutes „Zumauern unseres Tores“ auf acht Tore ausbauen.
Wahrscheinlich drückte die schwere Verletzung ihrer Mannschaftskameradin, Aileen Disser, im Spiel vorher (in der Gruppe 1 gegen Klein-Auheim) doch gehörig auf die Spiellaune. Gute Besserung an dieser Stelle!

OFC: Chantal Kietura (Tor); Caro Bänsch 10/3, Sedonia Bell Bell 5, Leonie Ritter 4, Ariana Mahmutaj 3, Alisia Mollo 1, Rafailia Keoseoglou 1/1, Dina Zoronjic, Sarah Engelhorn

Spielfilm: 0:1, 1:2, 1:6 (16 min.), 3:6, 7:10; 8:12, 11:12, 11:15, 15:19, 15:23, 16:24

Äxel