27.01.2018, wB: OFC – SG Hainhausen II a.K. (5:4) 8:11

Beiden Teams spielten mit nur einer Auswechselspielerin. Nachdem sich kurz vor der Halbzeit Mimi verletzte konnten wir gar nicht mehr wechseln und unsere bis dahin treffsicherste Werferin musste sich den zweiten Durchgang mit Schmerzen von der Bank aus anschauen.

Bei insgesamt 45 Abwehraktionen nur elf Tore zu kassieren, und das auch noch gegen einen guten Gegner, ist eine tolle Sache. Unter anderem drei gehaltenen 7-Meter von Chantal war dies zu verdanken.
Im Angriff jedoch nur acht Tore zu erzielen lässt noch eine Menge Luft nach oben. Nur drei der sieben Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen, da gilt es in den nächsten Trainingseinheiten dran zu arbeiten…

OFC: Chantal Kietura (Tor); Mimi Bell Bell 3, Leonie Ritter 3, Caro Bänsch 2, Sarah Engelhorn, Ariana Mahmutaj, Dina Zoronjic, Rafailia Keoseoglou

Spielfilm: 1:0, 1:2, 2:3, 4:3, 5:4; 6:5, 6:7, 8:9, 8:11

Äxel